SegenswünscheSegen für euchSegen für unsSegen für mich

Segen für andere (dich / euch)

Segnen, ein gutes Wort mit auf den Weg geben...

Möge die Straße Dir entgegeneilen. Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein. Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen und der Regen sanft auf Deine Felder fallen. Und bis wir uns wieder sehen, halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.

Von jedem Leid verschont zu bleiben nein, das wünsche ich dir nicht. Dass dein künftiger Weg nur Rosen für dich trage nein, das wünsche ich dir nicht. Dass du nie bittere Tränen weinen musst und niemals Schmerz erfahren nein, auch das wünsche ich dir nicht. In Tränen kann das Herz geläutert, im Leid geadelt werden. Schmerz und Not nehmen es auf in eine besondere Gemeinschaft, deren Lächeln dich heilen und segnen wird.

Möge der Herr Dich in seiner Hand halten - aber nie seine Faust zu fest zumachen.

Möge Dein Segen, o Gott, wie ein leuchtendes Gestirn immer über mir schweben, wie Deine glutrote runde Sonne, wenn sie ihren Tag über den Gräsern der wilden Wiesen im Glen Na Nanar
beginnt und wenn meine Hände dieses Brot brechen, o lebendiger und einziger Gott möge Dein Segen immer auf mir ruhen und auf den tausend gurrenden Tauben im Tal meiner fröhlichen Einsamkeit!

Möge Gott auf dem Weg, den Du vor Dir hast, vor Dir hergehen. Das ist mein Wunsch für Deine Lebensreise. Mögest Du die hellen Fußstapfen des Glücks finden und ihnen auf dem ganzen Weg folgen.

Möge Dein Leben heiter sein,
wie der sprudelnde Quell,
die Tage fröhlich, wie das Lachen
einer Schar Kinder,
die Stunden voller Licht und Freude.
So wirst Du stets die unendliche Lebenskraft
der Blumen in Dir tragen und
Deinem Leben Sinn und Richtung geben.

Gottes Liebe wärme dich,
Gottes Gegenwart umstrahle dich,
Gottes Geist möge in dir sein.
Gottes Kraft soll in dir wirken.
Gottes Zärtlichkeit soll dich beschützen
Gottes Friede soll dich umgeben.

Gott sei vor dir,
um dir den rechten Weg zu zeigen.
Gott sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen
und dich zu schützen.
Gott sei hinter dir, um dich zu bewahren
vor der Heimtücke böser Menschen.
Gott sei unter dir, um dich aufzufangen, wenn du fällst,
und dich aus der Schlinge zu ziehen.
Gott sei in dir, um dich zu trösten, wenn du traurig bist.
Gott sei um dich herum, um dich zu verteidigen,
wenn andere über dich herfallen.
Gott sei über dir, um dich zu segnen.

Der Herr segne dich und behüte dich,
dass du bewahrt bleibst in allem,
was du bist,
was du fühlst
und in dir trägst
und in dir Raum ist
für gütige Gedanken
und Weite für ein Herz,
das sich dem andern und der andern öffnet.

Der Herr lasse leuchten sein Angesicht über dir,
dass aus dem Glanz seiner Göttlichkeit,
dem zarten und leisen Glanz von Bethlehem
etwas zum Leuchten gebracht wird in dir
und ein Leuchten aufgeht über dir
und ansteckt und zum Klingen bringt,
was lange stumm war.

Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich,
dass du dich sehen lernst,
wie er dich meint,
dass du dich erkennst,
wie du längst erkannt bist,
dass du erhoben wirst,
wo du dich am Boden siehst
und mit erhobenem Haupt
und starkem Rückgrat leben lernst.

Der Herr gebe dir Frieden,
den du dir nicht geben kannst,
der mir und dir geschenkt wird
von dem Kind in der Krippe,
dem Gott des Friedens,
der bei den Menschen beginnt von unten
und nicht von oben,
der seine Sicht der Dinge in diese Welt bringt,
damit du in deinem Herzen Ruhe findest.

Gott der Kraft,
möge die Kühnheit Deines Geistes uns verwandeln,
möge die Güte Deines Geistes uns leiten,
mögen die Gaben Deines Geistes uns fähig machen,
Dir zu dienen und Dich anzubeten
jetzt und immerdar
durch Jesus Christus, unseren Herrn.
Quelle: Canberra
aus: Lege dein Herz in Deine Gebete. Gebete aus der Ökumene 3, EMW 1998.

Ein alter Segen aus Qumran
Abwandlung von 4.Mose 6,24-26

Der Herr segne dich mit allem Guten, und er bewahre dich vor allem Bösen, und er erleuchte dein Herz mit der Einsicht, die zum Leben führt, und er begnade dich mit ewiger Erkenntnis, und erhebe sein huldvolles Angesicht für dich zum ewigen Frieden.
(von Petra 21.02.05)

Gott der weise Vater begleite Dich auf Deinen Wegen!
Er schenke Dir Mut und Kraft für Deine Entscheidungen.
Er stehe Dir bei, in allen Zeiten zu allen Dingen.
Sei Dir gewiss, dass seine Liebe Dich umgibt.

So gehe und sei in dieser Welt. Leuchte als sein Kind.
Spüre seine Liebe in Dir und trage sie hinaus in diese Welt.
Stecke alle Menschen an mit Deinem Lächeln, das Gott Dir schenkt.

Gott, Dein Vater, unser Vater, schenke Dir jeden Moment die Gewissheit um seine Nähe.

Geborgen seist Du in seiner Liebe!

Der Herr segne und behüte dich, der Herr lasse leuchten sein Angesicht über dir und sei dir gnädig, der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden.
Aaronitischer Segen

Der mütterlich-väterliche Gott sei dir nahe in allem, was dir begegnet auf dem Weg deines Lebens.
Er umarme dich in Freude und Schmerz und lasse aus beidem Gutes wachsen. Ein offenes Herz schenke er dir für alle, die deiner bedürftig sind.
Selbstvertrauen und den Mut, dich verwunden und heilen zu lassen.
In aller Gefährdung bewahre er dir Seele und Leib und lasse dein Leben gelingen.

Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen. Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen und dich zu schützen. Der Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren vor der Heimtücke böser Menschen.
Der Herr sei unter dir, um dich aufzufangen, wenn du fällst, und dich aus der Schlinge zu ziehen. Der Herr sei in dir, um dich zu trösten, wenn du traurig bist.
Der Herr sei um dich herum, um dich zu verteidigen, wenn andere über dich herfallen. Der Herr sei über dir, um dich zu segnen.
So segne dich der gütige Gott.
Sedulius Caelius

Gott tröste dich, wenn du traurig bist.
Gott lache mit dir, wenn du dich freust.
Gott fange dich auf, wenn du fällst.
Gott sei bei dir, wenn du dich einsam und verlassen fühlst.
Gott segne und behüte dich, heute und in der kommenden Woche.
Der Friede sei mit dir.
Nina, 14 Jahre

Der Herr voller Liebe wie eine Mutter und gut wie ein Vater.
Er segne dich, er lasse dein Leben gedeihen, er lasse deine Hoffnung erblühen, er lasse deine Früchte reifen. Der Herr behüte dich, er umarme dich in deiner Angst, er stelle sich vor dich in deiner Not. Der Herr lasse leuchten sein Angesicht über dir, wie ein zärtlicher Blick erwärmt, so überwinde bei dir, was erstarrt ist. Er sei dir gnädig, wenn Schuld dich drückt, dann lasse er dich aufatmen und mache dich frei.
Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich er sehe dein Leid er tröste und heile dich. Er gebe dir Frieden, das Wohl des Leibes, das Heil deiner Seele.

Unser Gott, der Mächtige Ursprung und Vollender aller Dinge, segne dich, gebe dir Gedeihen und Wachstum. Gelingen deiner Hoffnungen, Frucht deiner Mühe, und behüte dich, vor allem Argen, sei dir Schutz in Gefahr und Zuflucht in Angst.
Unser Gott lasse leuchten sein Angesicht über dir, wie die Sonne über der Erde Wärme gibt dem Erstarrten und Freude gibt dem Lebendigen, und sei dir gnädig.
Wenn du verschlossen bist in Schuld, er löse dich von allem Bösen und mache dich frei. Unser Gott erhebe sein Angesicht auf dich, er sehe dein Leid und höre deine Stimme, er heile und tröste dich und gebe dir Frieden, das Wohl des Leibes und das Wohl deiner Seele.
Liebe und Glück. Amen. So will es Gott, der von Ewigkeit zu Ewigkeit bleibt. So steht es fest nach seinem Willen für dich.

Wusstest du schon? Gott ist dir nah.
Er ist für immer ganz für dich da.
In deiner Angst spendet er Licht,
in der Wüste verlässt er dich nicht.
In deinen Freuden lädt er zum Tanzen dich ein,
deine Erwartungen lässt er mit Sehnsucht genähret sein.
In deiner Not hält er ein Taschentuch bereit,
in deinem Kampf beschwichtigt er den Streit.
Er ist Begleiter auf all deinen Wegen
darum geh hin in seinem Segen.



Kontakt | Impressum


© CVJM Lauf. Segen für euch (zuletzt aktualisiert am 17.04.13)